Grundschule Soldnerstraße
Schulchronik
http://www.gs-soldner-fuerth.de/meine-website/unterricht-schulleben/schulchronik.html

© 2017 Grundschule Soldnerstraße

 

Meilensteine der Schulgeschichte - die Anfänge:

Im Sommer 1967 gelang es endlich durch interfraktionelle Zusammenarbeit der Stadträte

Hans Schmidt   und    Willi Wilde

den Stadtrat Fürth für einen weiteren Schulbau auf der Hardhöhe zu gewinnen.
Im Juni 1969 kam es zur Auftrags-Erteilung, am 1. Oktober 1969 wurde mit den Arbeiten an der Baustelle begonnen.

Nach wenigen Tagen des Umzugs wurde am Dienstag, den 24. November 1970 der volle Unterricht im neuen Schulhaus aufgenommen.

Ära Menert (1973 – 1990)

Die musikalische Leidenschaft einer Schulleiterin entwickelte sich zum Modell „erweiterter Musikunterricht“. 1973 gründete man die „städtische Singklasse Soldnerstraße“.

Ab 1974 erweiterte sich das musikalische Repertoire mit Hilfe einer Spende von Orffinstrumenten durch den Elternverband:

Ab dem Schuljahr 1975/76 wurden laut Ministerialauftrag 4 Modellklassen mit erweitertem Musikunterricht etabliert.

Im Schuljahr 1978 gab es bereits 8 Modellklassen:

Sonstige Errungenschaften

1tes Sommerfest: Juli 1981 (verregnet !)

1981/82

1990

Juli 1990:

Abschied - nach 45 Jahren im Schulleben - nach 20jährigen Wirken als Schulleiterin!

Rektorin Evamaria Menert verabschiedet sich aus dem Schulleben.

Frau Menert blieb der Schule noch lange Jahre als Lehrerin der Sing- und Musikschule Fürth treu verbunden.

Ära Wehrer (1990 - 2012)

Der musikalische Schwerpunkt wurde nun durch einen sportlichen ergänzt.

Anfänge 1990

Jahr für Jahr kamen und kommen weiterhin kleine und große sportliche Erfolge dazu.

Sonstige Errungenschaften

So schön kann die Schule sein !
Grünes Klassenzimmer für die Grundschule Soldnerstrasse
Einweihung am 21. Juni 1993

 

1994/95

1998/99

Einschnitt 2003:

Exakt am 33. Jahrestag der Schuleröffnung, dem 24. November 2003, wurde unsere Schule durch einen heimtückischen Brandanschlag verwüstet.

Viele Geldspenden und Aktionen halfen uns, so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen.

Unterstützung kam von:

  •  STS Wachendorf (siehe obigen Artikel)
  • Siedlervereinigung Hardhöhe
  • Sparkasse Fürth
  • Achalas-Festgemeinde
  • Horst Jürgen Vigas mit Gospelchor „Joy in Believe“
  • Fürther Elternverband
  • Vorübergehende Einrichtung von „Snoozelen-Zauberräumen“ durch  Martina Dennerlein
  • Geld- und Sachspenden diverser Schulbuchverlage und Firmen für Bastel- und Werkbedarf

 

Neue Errungenschaften

Juli 2005 - die U-Bahn rückt nahe !

Im Zuge der U-Bahnverlängerung Klinikum-Hardhöhe wurde auch unser Schulhaus in Mitleidenschaft gezogen. Schon am ersten Ferientag rückten die Bagger an.

 

Seit der Erweiterung der Linie U1 im Dezember 2007 um die neue Endstation Hardhöhe ist der Stadtteil und damit auch unsere Grundschule mit der U-Bahn bestens zu erreichen.

 

2008

2010

Mit Hilfe des Fördervereins bekommt unser Pausenhof einen neuen Anstrich

 Brigitte Löffler und Manuela Rühl