Grundschule Soldnerstraße
Flexible Eingangsstufe - Ganztagesklassen
http://www.gs-soldner-fuerth.de/flexible-grundschule-ganztagsschule.html

© 2017 Grundschule Soldnerstraße

 

Die Grundschule Soldnerstraße ist seit dem Schuljahr 2016/17 flexible Grundschule!

Schneller oder langsamer durch die Grundschule – je nach Begabung und persönlichem Lerntempo!

Qualität und Bildungsgerechtigkeit sind die Leitziele bayerischer Bildungspolitik. Das Schulprofil Flexible Grundschule trägt diesem zentralen Anliegen Rechnung. Ziel ist es, den Grundschülerinnen und Grundschülern Wege zu eröffnen, die ihren unterschiedlichen Begabungen und Interessen sowie ihrer individuellen Lernentwicklung noch besser gerecht werden.

Demzufolge sieht die Flexible Grundschule ein passgenaues und individualisierendes Lernangebot für die Eingangsstufe vor. Die Verschiedenheit der Schülerinnen und Schüler in den jahrgangsgemischten Klassen wird als Chance für ein gemeinsames Lernen von- und miteinander genutzt. Der unterschiedlichen Entwicklung ist auch die Verweildauer angepasst: Die Schülerinnen und Schüler können die Eingangsstufe in einem Jahr, zwei oder drei Jahren durchlaufen.

So soll jedes Kind die Zeit bekommen, die es braucht, um sich die Grundlagen wie Lesen, Schreiben und Rechnen anzueignen.

(Quelle: https://www.km.bayern.de)

 

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es an der Grundschule Soldnerstraße einen gebundenen Ganztageszug.

Begonnen hat die Grundschule im Schuljahr 2015/16 mit einer dritten Jahrgangsstufe, die im laufenden Schuljahr als 4G (= Ganztag) weitergeführt wird. Auch in diesem Schuljahr konnte die Schule wieder eine dritte Jahrgangsstufe zum Ganztageszug aufnehmen.

Im Gegensatz zu den Betreuungsangeboten der offenen Ganztagsschule, die meist jahrgangsübergreifend im Anschluss an den regulären Klassenunterricht gruppenweise organisiert werden, findet die gebundene Ganztagsschule in einem festen Klassenverband statt, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven und der sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Eine wichtige Rolle in der gebundenen Ganztagsschule spielt die Rhythmisierung des Schultages, d.h. über den ganzen Tag hinweg wechseln sich Unterrichtsstunden mit Übungs- und Lernzeiten sowie sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Freizeitaktivitäten ab. Gebundene Ganztagsschulen unterbreiten zusätzliche unterrichtliche Angebote und Fördermaßnahmen, z. B.:

- Übungs-, Differenzierungs- und Vertiefungszeiten

- mehr Lernzeit und individuelle Förderung für Schüler mit Lerndefiziten bzw. besonderen Begabungen

- Projekte zum sozialen Lernen, zur Gewaltprävention und Freizeitgestaltung

Der Unterricht in der Ganztagesklasse findet von Montag bis Donnerstag von jeweils 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt (Mittagessen in der Mensa) und am Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

In Stunden der Individuellen Lernförderung üben die Kinder und erledigen Aufgaben, die normalerweise Hausaufgabe wären.

In der gebundenen Ganztagsschule werden überwiegend Lehrkräfte und Förderlehrkräfte eingesetzt, aber auch externe Honorarkräfte, etwa für die Betreuung der Mittagszeit.

Die Grundschule Soldnerstraße hat sich als Kooperationspartner für die Kinderarche Fürth entschieden. Diese arbeitet mit dem TV Fürth 1860 zusammen, der die Schule mit einem sportlichen Angebot bereichert. Des Weiteren sorgt sie für einen kompetenten Unterricht im musisch-kreativen Bereich und für eine gute Betreuung in der Mittagszeit. Die Gestaltung der gemeinsamen Mittagszeit ist an den individuellen Bedürfnissen der Kinder nach einem Unterrichtstag orientiert. Die Zeiten zwischen dem Unterricht dienen den Kindern zur Erholung und die Schule kann hier als Ort, frei von Leistungsdruck erlebt werden.

Durch den Klassenverband und zwei feste Mitarbeiter stellt die Mittagsbetreuung für die Schüler einen vertrauten und verlässlichen Rahmen dar.

Das freie Spiel in dieser Zeit kann als Lernfeld für einen fairen Umgang miteinander erlebt werden. In gemeinsamer Interaktion, sowie durch Anleitung der Fachkräfte setzen sich die Kinder mit den Themen Kommunikation und Konfliktlösung auseinander. Durch eigenverantwortliche Gestaltung der freien Spielzeit erlernen sie Selbständigkeit und Selbstbestimmung. Sport und Bewegung sorgen für einen körperlichen Ausgleich um den Nachmittagsunterricht konzentriert fortsetzen zu können. Zusätzlich angeleitete Spielangebote durch die Betreuer schaffen ein gemeinsames Miteinander im Spiel der Kinder.

Der Besuch der Ganztagesschule ist kostenfrei, allerdings tragen die Eltern die Kosten für das Mittagessen (derzeit 60€).

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Vereinbaren Sie in diesem Fall einen Termin im Sekretariat.

(Quelle: https://www.km.bayern.de)