Grundschule Soldnerstraße
Archiv Schuljahr 2014/2015
http://www.gs-soldner-fuerth.de/meine-website/unterricht-schulleben/archiv-schuljahr-2014-2015.html

© 2018 Grundschule Soldnerstraße

 

Archiv Schuljahr 2014/2015

Ethikunterricht der 3. und 4. Klassen

Das Motto des Anfangsgottesdienstes wurde im Laufe der ersten Schulwochen im Ethikunterricht aufgegriffen.

"Wie können wir anderen Türen öffnen und Schlüssel für sie sein?"

Darüber machten sich die Schüler und Schülerinnen noch einmal ausführlich Gedanken und erstellten am Ende gemeinsam diese Collage.

B. Löffler

 

1/2J und 2a besuchen den Bauernhof HUCKEPACK

Am Freitag, den 24.10., besuchten die Klassen 2a und 1/2J den Bauernhof Huckepack. Dort konnten die Kinder Obst und Gemüse ernten - manches wanderte auch gleich in den Mund - und lernten viel Neues über unsere heimischen Obst- und Gemüsesorten​. Nach getaner Arbeit nahmen die Kinder ein Bad im Maisschwimmbad oder fütterten die Ziegen und Hühner.

B. Martin

 

Klassen 1 a und 1 b im Matheland

In Fürth gibt es ein Matheland – die beiden ersten Klassen wollten ausprobieren, was es damit auf sich hat.

An 17 Stationen konnten die Kinder an diesem Vormittag erfahren, dass Mathematik nicht nur rechnen ist.

Zuerst wurden alle Stationen gemeinsam besprochen:

Danach durften die Kinder frei alle Stationen ausprobieren. 

Wie viele Gegenstände können wir im Gleichgewicht halten?

Der „Dirigent“ erklärt, wie die Ringe gelegt werden müssen:

Ordnen von Größen/Längen mit Tieren und Schienen:

An mehreren Stationen wurden Dinge nachgebaut/nachgelegt oder Muster fortgesetzt:

 

Fleißig wurde gewogen,

gefühlt,

Tabellen gelesen, 

 

Hamburger und Obstspieße nach Vorlage „zubereitet“

 

und sogar die Nürnberger Burg nachgebaut.

Aber natürlich durfte auch das Essen und Spielen nicht zu kurz kommen!

Selbstverständlich darf bei einem Ausflug auch das Toben am Spielplatz nicht fehlen!

D. Tischendorf

 

Ausflug der Klasse 1/2 J

Am 17.12. besuchte die Klasse 1/2 J die Kunstgalerie Fürth. Dort betrachteten wir zunächst Botonds Köpfe. Im Anschluss gestalteten wir selbst Kopf-Collagen aus alten Plastiktüten.


Auf dem Mittelaltermarkt Fürth konnten wir einem Schmied zuschauen und seine geschmiedeten Schwerter anfassen, mit der Armbrust schießen, die Arbeit am Spinnrad betrachten und selbst Kerzen ziehen.

 

 

B. Martin

Martinsdenkmal und Mittelaltermarkt - Klasse 3a

Am 23.12. unternahm die Klasse 3a einen interessanten Weihnachtsausflug zum Mittelaltermarkt mit kleinem Abstecher in den Wiesengrund zum Martinsdenkmal.

Hier stand also die erste Kapelle Fürths.

 

Ausführliche Informationen über die Arbeit eines Schmiedes, ...

 

... Armbrustschießen und ...

 

... Interessantes zum Thema Wolle filzen und Kerzen ziehen stand u.a. auf dem Programm.

 

Danach hatten alle noch Zeit, den Markt auf eigene Faust zu erkunden.

M. Rühl

 

Die Klasse 4b im Fürther Stadtmuseum Ludwig Erhard

Am 14. Januar 2015 unternahm die Klasse 4b einen Ausflug ins Fürther Stadtmuseum Ludwig Erhard. Frau Koller vom Museum führte uns zunächst ein Stück durch das Museum. Sie zeigte und erklärte uns, wie Fürth sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Wir erfuhren viele interessante Dinge:

Das Gebäude des Museums war früher eine Schule …

Fürth im Jahr 1630 – man feierte die Kirchweih auf dem Grünen Markt …

Gegenstände, die man bei Ausgrabungen rund um die St. Michaelskirche gefunden hat …

Anschließend durften wir in Gruppen unseren eigenen Marktplatz von Fürth gestalten:


 

Heimwärts ging es durch die Gustavstraße, vorbei am Grünen Markt in den Wiesengrund zum Denkmal „Kapellenruh“, wo einst die Martinskapelle gestanden ist.

M. Grätz

 

Den Osterhasen gibt’s nicht? - Klassen 1a und 1b

Doch – stellt euch vor. Am letzten Schultag vor den Osterferien sagten Frau Rothe und Frau Tischendorf, der Osterhase hätte am Spielplatz für alle Erstklässler eine Kleinigkeit versteckt. Aufgeregt starteten wir also nach der Pause zum Spielplatz und dann ging die große Suche los!

 

Nach der Suche musste natürlich noch kräftig gepielt und getobt werden.

 

Danke Osterhase!

D. Tischendorf

 

Erfahrungsfeld der Sinne - Klasse 4b

Die Klasse 4b unternahm am 20.5.2015 einen Ausflug zum „Erfahrungsfeld der Sinne“ nach Nürnberg, das in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser erleben“ steht.

Um 9.00 Uhr ging’s los mit der U-Bahn Richtung Nürnberg. Am Erfahrungsfeld angekommen, machten wir erst einmal eine Vesperpause,

 

bevor wir dann um 10.00 Uhr das Wasserlabor besuchten. Hier führten wir einige verblüffende Versuche zum Thema Wasser durch:

Bleibt das Papier trocken oder wird es nass, wenn das Glas kopfüber in den Wasserzylinder getaucht wird?

 

Was passiert, wenn man ein Fläschchen gefüllt mit heißem Wasser und Tinte und ein Fläschchen gefüllt mit kaltem Wasser und Tinte in den Wasserzylinder stellt?

 

Was hat es mit der Rose von Jericho auf sich?

Was passiert, wenn ein Tropfen Tinte auf den Wasserspiegel fällt?

 

Und was geschieht, wenn man mit dem Schneebesen im Wasser langsam rührt?

 

Was passiert, wenn man schneller rührt?

Wie gelangt das Wasser möglichst schnell von der einen in die andere Flasche?

  

All diese Fragen wurden nach und nach beantwortet.

Anschließend erkundeten wir noch die verschiedenen Stationen auf dem Erfahrungsfeld:

 

    Metallklang ….                                     Pendelstein ....

 

    optische Scheiben ....                           Farben mischen ....

 

     im Labyrinth ....                                   am Wasserschöpfrad mit ….

 

     Kanälen und Stauräumen ....             Balance-Fahrrad ....

 

    Bälle im Wasserstrahl ....                      Steine schleifen ....

 

     Bauen mit Steinen aus Ton ....           Blumen-Kaleidoskop ....

   

     Kleine Balance-Scheibe ...     im Zerrspiegel ...       in der Tretmühle


So durften wir viele schöne Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause nehmen!

M. Grätz