Grundschule Soldnerstraße
Archiv Schuljahr 2012/2013
http://www.gs-soldner-fuerth.de/meine-website/unterricht-schulleben/archiv-schuljahr-2012-2013-02.html

© 2017 Grundschule Soldnerstraße

 

Archiv Schuljahr 2012/2013

Theaterbesuch im Nürnberger Schauspielhaus (Klasse 4c)

Wir besuchten die Oper „Armide“. Uns hat das Stück sehr gut gefallen. Besonders faszinierten uns die Kostüme und das Bühnenbild. Wir waren sehr überrascht, wie schnell sich die Schauspieler umziehen konnten und so in neue Rollen schlüpften.

  

  

H. Richter

 

 

Feuer ist schön, aber gefährlich! (Klasse 4c)

Im Heimat- und Sachunterricht versuchten wir herauszufinden,  welche Stoffe brennen und welche nicht. Deshalb machten wir im Pausenhof ein Lagerfeuer. Viele Gegenstände verbrannten restlos.  Nur vom Modellauto blieb ein kleiner Metallklumpen übrig.  Nun wissen wir, dass Feuer sehr gefährlich ist. Aber Feuer kann auch sehr gemütlich und wärmend sein. Während wir uns wärmten, rösteten wir unser Stockbrot.

      

  

H. Richter

 

Die Klasse 4b besucht die Fürther Polizei

Am 13.März machten wir uns nach der ersten Pause auf, die Fürther Polizei zu besuchen. Der Verkehrspolizist  Herr Zöllner lud uns ein.

Er führte uns durch die gesamte Polizeidienstelle und erklärte uns, welche Aufgabe die Polizeibeamten in den jeweiligen Räumen haben.

Frau Tauletz von der Spurensicherung nahm von uns Fingerabdrücke und zeigte uns eine Maschine, mit der man Beweismittel sichtbar machen kann.

Die Zellen im Keller des Hauses fanden wir ganz schön unheimlich! Sie sind sehr eng und haben nur ein Holzbett und eine Toilette.

Wir besichtigten auch die Schießanlage. Hier sahen wir auch die Waffen und die Munition eines Polizisten.                

Im Trainingsraum übten gerade zwei Polizisten miteinander das Selbstverteidigen. Zwei Schüler unserer Klasse durften die Beamten auch einmal herausfordern.

Ein Kollege aus Nürnberg stellte uns seinen Polizeihund vor. Er sah zwar süß aus, war aber ganz schön gefährlich.

Wir sahen uns an, was sich alles in einem Polizeiauto befindet.

Wir bedankten uns bei Herrn Zöllner für die tolle Führung und verabschiedeten uns. Das war ein ganz schön aufregender Tag für uns!

Klasse 4b und Frau Zehnder

 

 

Klasse 3c in der Kunstgalerie Fürth

Am Donnerstag, 25. März 2013 besuchte die Klasse 3c die Skulpturenausstellung des Bildhauers Hubertus Hess in der Kunstgalerie.

Ist Bronze schwerer als Aluminium?

  

Ein Rabe aus Stahl (im Hintergrund an der Wand) wurde „lebendig“ ...

  

… und die Hauptfigur in einem von den Kindern selbst erdachten Märchen, dessen Handlung uns quer durch die Ausstellung führte.

Ein „magischer Käfig“ und die „Schöpfkelle eines Riesen“, ...

... ein „verwunschener Spiegel“, ein „rettender Haarzopf“ und viele kuriose Fundstücke aus der Sammlung von Hubertus Hess …

  

... inspirierten die Kinder schließlich zur Herstellung eigener Kunstwerke aus ihren mitgebrachten Fundstücken.

  

M. Rühl

 

Lesefrühling - 2. bis 4. Klassen

Am Montag, 22. April 2013 fanden für die 2. – 4. Klassen in der Zweigstelle Soldnerstr. der Volksbücherei Fürth drei Lesungen statt.

Für uns las der Autor Michael Borlik aus der Reihe „Codewort Risiko“:

-       für zwei 2. Klassen: „Nacht der Vampire“,

-       für die 3. u. 4. Klassen: „Erwachen des Feuerbergs“.

 

Link: http://www.borlik.de/hauptmenue/start/

Wir freuen uns, dass Herr Borlik wieder eingeladen werden konnte, da er bei seinen letzten Lesungen in Fürth bei den Schülern viel Interesse und Begeisterung weckte.

G. Schlaffer, Kontaktlehrerin

 

 

Schullandheimaufenthalt der Klassen 3a und 3b in Sulzbürg

Das ganze Schuljahr über haben wir uns darauf gefreut und dann war es endlich soweit!

Vom 23. April bis zum 26. April 13 genossen wir unsere gemeinsame Fahrt bei schönstem Wetter, mit abwechslungsreichem Programm und unerschöpflichen Spielmöglichkeiten! 

 

         (Melanie)

  

  

        (Beyda)

 

 

 

          (Simay)

Der Aufenthalt verging wie im Flug! Schön war´s!

B. Löffler

 

„Klappenbuch KÖRPER“ - Klassen 1a und 1b

Im Heimat- und Sachunterricht beschäftigten sich die beiden ersten Klassen mit dem Thema „Körper“. Die Ergebnisse des Unterrichts hielten sie in einem „Lapbook“ – einem selbst hergestelltem Buch, an dem man viele Klappen und Laschen öffnen kann – fest.

    

Manche unserer Arbeiten waren allerdings selbst für die großen Bücher zu riesig!

  

Ein Höhepunkt zum Thema war unser „Sinne-Tag“, an dem wir in der Aula einen Parcour aufbauten, bei dem jeder Schüler Experimente zu unseren Sinnen ausprobieren durfte.

An der Hör-Station konnte man Tiergeräusche erraten.

   

Schwieriger war es schon, die Dinge in den Fühlsäckchen zu ertasten oder zu erraten, über welche Gegenstände man gerade lief.

 

Zum Thema „Sehen“ mussten wir in Suchbildern viele Fehler finden.

Am Schwierigsten fiel fast allen Kindern, Gerüche zuzuordnen.

Am meisten Spaß bereitete es den Schülern, Lebensmittel am Geschmack mit verbundenen Augen zu erkennen.

  

  

Was unsere Füße alles können, erprobten wir im Sportunterricht.

  

  

   

Die Kinder arbeiteten während dieser Unterrichtseinheit sehr motiviert und fleißig und waren am Ende stolz auf ihr tolles Buch.

Die Illustrationen des Buches entstammen der Internetseite www.zaubereinmaleins.de .

D. Tischendorf

 

Frühlingsrondelle - Klasse 3c

Inspiriert von einer neuen Version des Frühlings aus den  "Vier Jahreszeiten - recomposed" brachte die Klasse 3c eifrig ihre Frühlingsgedanken zu Papier. Dabei entstanden folgende Rondelle (das sind 8-zeilige Gedichte, bei denen die 2.,4. und 7. Zeile identisch sind), die die Kinder abschließend im Computerraum begeistert "in Form" brachten.

     

                                             von Jurij

                              von Samantha

                                  von Maximilian

M. Rühl

 

Schullandheimaufenthalt in Wunsiedel - Klasse 3c

Von 16. bis 19. Juli durfte die Klasse 3c vier heiße und erlebnisreiche Sommertage in Wunsiedel verbringen.

1. Tag:

- Zimmer beziehen:

 

 

- Stadtrallye:

 

 

- Feuerwehr-Probeeinsatz:

 

  

- Disko:

 

- Betthupferl-Geschichte:

2. Tag:

- Wanderung durch das Felsenlabyrinth Wunsiedel und anschließende Erfrischung im Badesee:

 

 

- Flugschau:

 

  

- Grillen:

 

- Spielen:

 

3. Tag:

- Fichtelgebirgsmuseum:

 

 

- Spielplatz:

- Bilderrahmen gestalten:

 

- Gruppenbild mit der Partnerklasse aus Fürth:

- Wasserbomben-Spiele:

 

- Abschlussparty mit "Modenschau":

 

 

 

Leider gingen die prall gefüllten Tage viel zu schnell vorbei!!

M. Rühl

 

 

Ronja Räubertochter - Klassen 3b und 3c

Am Mittwoch, 24. Juli, besuchten die Klassen 3b und 3c am Nachmittag die Vorstellung von Ronja Räubertochter im Theater Pfütze in Nürnberg.

M. Rühl