Grundschule Soldnerstraße
Kooperationen
http://www.gs-soldner-fuerth.de/kooperationen.html

© 2017 Grundschule Soldnerstraße

 

Zusammenarbeit mit der Mittelschule Soldnerstraße

http://www.soldnerschule.de/

Berührungspunkte mit unserer benachbarten Mittelschule gibt es viele: Neben der gemeinsamen Nutzung der Turnhalle sind unsere Schüler zum Teil im wöchentlichen WTG-Unterricht an der Nachbarschule zu Gast. Daneben nehmen die Kinder der Mittagsbetreuung ihr Mittagessen in der Mensa der Mittelschule ein.

Alljährlich führt der Schulleiter Herr Schwarz die vierten Klassen persönlich durch seine Schule und auch die Lehrer der abgebenden Klassen treffen sich mit den Kollegen der Mittelschule.

Gemeinsame Projekte gab es in den letzten Jahren beispielsweise im Bereich der Hauswirtschaftslehre durch die WTG-Lehrerinnen, auch existierte schon eine Streitschlichter-Kooperationen zwischen den beiden Schulen.

Weitere Aktionen waren:

2 Soldnerserenaden der Grund- und Mittelschule (2013/2015)

Artikel aus den Fürther Nachrichten:

Flotter Groove im Schulhof

FÜRTH  - Zum ersten Mal haben die Grund- und die Mittelschule aus der Soldnerstraße ein gemeinsames Konzert organisiert. Das Ergebnis: flotte Rhythmen, frecher Groove und ein Flötenrap.

Wer ob des Titels „Soldnerserenade“ mit einem klassischen Konzert gerechnet hatte, der dürfte sich gewundert haben. Denn die Schüler rockten eher ab.

Die Buben und Mädchen aus Klasse 2b und von der Orff-AG „Sehr rhythmisch“ sorgten mit Boomwhackers, also mit langen Kunststoffröhren, für einen flotten Groove im Innenhof der Mittelschule. Die Parallelklasse hingegen führte einen „Flötenrap“ vor. Die drei Schülerbands spielten ein selbst komponiertes Stück, das auf der Melodie des Liedes „Schön ist es, auf der Welt zu sein“ basierte.

Handys übernehmen Herrschaft

Sogar geschauspielert wurde auf dem Konzert. Die Theater-AG entführte das Publikum in eine Welt, in der Handys die Herrschaft übernommen haben.

Dass die beiden Schulen ein gemeinsames Konzert veranstalten, hat es noch nie gegeben. Die beiden Fördervereine der Schulen haben den Sommerabend organisiert. „Es gab schon länger Kontakt zwischen den Fördervereinen“, erzählte Friedrich Ranzinger vom Förderverein „Soldnerfreunde“. Aus dem Kontakt wurde schließlich mehr: Gemeinsam mit Lehrern haben sie den Abend geplant. Ziel ist, auch die Schüler untereinander besser zusammenzubringen.

Und die Mühe hat sich gelohnt: Mehr als 570 Schüler und Eltern sind zu dem Konzert gekommen. Sie konnten dort auch schlemmen: Eis, Pikantes vom Büfett und Cocktails. Um ein „kulinarisches Verwöhnprogramm“, wie die Schule es selbst nannte, anbieten zu können, hat auch der Seniorenbeirat mitgeholfen. gax

Klasse 2a

AG Orff und Klasse 2b

 

Klasse 4a                                                Klasse 3b

 

Herzlichen Dank an den Förderverein

für die kooperierende Organisation der Veranstaltung, das "kulinarische Verwöhnprogramm" und die hübschen Blumensträuße für die beteiligten Lehrkräfte.

M. Rühl

 

Jährliches Streetsoccer- Turnier der Fürther Grundschulen an der Mittelschule Soldnerstraße

Herr Uhlig, Sozialpädagoge unserer benachbarten Mittelschule und einer der Hauptorganisatoren des events, lud unsere Dritt- und Viertklässer bereits zwei Mal zum Streetsoccer-Turnier ein. Zwei Wochen vorher besuchte er unsere Klassen und erklärte uns das Spiel sowie die Teilnahmebedingungen. In den Klassen wurden Mannschaften aus höchstens fünf Personen gebildet. Jede Mannschaft trat mindestens einmal gegen die anderen an. Am Ende des ersten Tages standen unsere Siegermannschaften fest. Je eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft aus jeder Jahrgangsstufe bekam die Chance, die Stadtmeisterschaft zu gewinnen!

Ein dickes Lob an die Organisatoren! Vor allem an Herrn Uhlig, der trotz der vielen Arbeit die Spiele mit viel Gelassenheit geleitet hat! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

B. Löffler

 

Projekt GeH Hin!

http://www.diakonie-fuerth.de/unterstuetzen/geh-hin/aktionen/

Aktuell findet einmal im Monat in der Mittelschule ein Kochkurs mit Senioren und Kindern der dritten Klassen (1. Halbjahr 3b, 2. Halbjahr 3a) statt.

Nähere Informationen unter Projekte und Aktionen

 

Zusammenarbeit mit der Volksbücherei

Gleich neben unserem Schulgebäude befindet sich eine Zweigstelle der Städtischen Volksbücherei, mit der wir eine enge Zusammenarbeit pflegen.

Mit unseren Vorkurskindern besuchen wir regelmäßig Bilderbuchkinos, die ersten und zweiten Klassen erhalten jeweils eine Einführung ins Ausleihsystem und das Online-Leseförderprogramm Antolin.

Weiterhin stellt uns die Bücherei kostenlos mehrmals pro Jahr für jede Klasse Bücherkisten zur Verfügung, zu aktuellen Sachthemen werden ebenfalls gerne Bücher zusammengestellt.

Auch der Fürther Lesefrühling - hier lesen bekannte Autoren den Kindern aus ihren Werken vor - wird von der Städtischen Volksbücherei in Zusammenarbeit mit der Lehrerschaft für alle Fürther Grundschulen organisiert. Die zweiten, dritten und vierten Klassen nehmen jährlich im April/Mai an den Autorenlesungen in der benachbarten Filiale teil.

Die räumliche Nähe zur Bücherei erlaubt aber auch immer wieder spontane Besuche, die der Leseförderung unserer Schüler dienen.

http://www.vobue-fuerth.de/

Gabriele Stoll, M. Rühl

Aus der Zwischenablage am 11.04.2013 22:45 eingefügt.

 


Lobby für Kinder- Gesundes Frühstück

Seit ein paar Jahren findet in allen Klassen einmal im Monat ein gemeinsames gesundes Frühstück statt. Die finanziellen Mittel hierfür kommen von der Lobby für Kinder in Nürnberg.

Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle an den gesamten Vorstand und v.a. die Schulprojektleiterin Frau Weiß!!!

Frisch gebackenes Brot, Biogemüse und -obst, Müsli, Honig, Käse und andere Milchprodukte kaufen wir meist im Hofladen Rotter in Ritzmannshof ein, wo unsere individuell gepackten Klassenkisten schon am Vortag bereitstehen. Nach einer gemeinsamen Vorbereitungsphase, in der Gemüse und Obst geschnitten sowie Tische gerückt und liebevoll gedeckt werden, lassen es sich alle schmecken.

Impressionen:

Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.

Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.  Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.  Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.

Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.  Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.  Aus der Zwischenablage am 12.04.2013 21:16 eingefügt.

http://www.lobby-fuer-kinder-nuernberg.de/aktuelles.html

M. Rühl

 


Nürnberger Nachrichten - "Klasse Kids"

Aus der Zwischenablage am 09.04.2013 14:35 eingefügt.

„Klasse Kids“ ist ein Medienprojekt der Nürnberger bzw. Fürther Nachrichten, an dem unsere vierten Klassen regelmäßig teilnehmen. Ziel des Projektes ist es, das Medium Tageszeitung kennenzulernen und spielerisch zu entdecken.

 

Zwei Wochen lang erhalten die Kinder ein kostenloses Zeitungsexemplar der „Fürther Nachrichten“ an die Schule geliefert. Tägliches Zeitunglesen ist dann natürlich angesagt. Was steht eigentlich so alles in einer Zeitung drin? Wie ist eine Zeitung aufgebaut? Was ist eine Schlagzeile? All diese Fragen werden im Lauf des Projektes mit den Schülern zusammen erarbeitet.

Dabei werden die Zeitungen aber nicht nur gelesen, sondern gründlich „auseinandergenommen“ und sogar zerschnipselt. So entstehen z.B. Collagen über die einzelnen Ressorts und wir sammeln unsere Lieblingsartikel oder die lustigsten und interessantesten Schlagzeilen. Nebenbei lernen die Kinder auch Begriffe aus der Zeitungssprache kennen wie z.B. „Zeitungsente“. Höhepunkt ist immer der Besuch eines Redakteurs der Lokalredaktion der Fürther Nachrichten, der aus dem Alltag eines Zeitungsredakteurs berichtet und Fragen beantwortet.

Dieses Projekt macht den Kindern auf jeden Fall immer viel Spaß und sie lernen dabei eine ganze Menge.

Aus der Zwischenablage am 09.04.2013 14:35 eingefügt.  Aus der Zwischenablage am 11.04.2013 22:18 eingefügt.

Aus der Zwischenablage am 11.04.2013 22:18 eingefügt. 

Vielen Dank an Herrn Dittmar und seine Kollegen!   

http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/klasse

Manuela Rühl und Monika Grätz

 

Rotes Kreuz - Juniorhelfer

Aus der Zwischenablage am 11.04.2013 23:02 eingefügt.

In unseren dritten Klassen finden jährlich die beliebten Schulungswochen zum Juniorhelfer statt. Dazu besucht eine Mitarbeiterin des Roten Kreuzes die einzelnen Klassen und erarbeitet mit den Kindern theoretisch und praktisch Maßnahmen zur Ersten Hilfe. Diese werden in Unterrichtseinheiten vorbereitet und vertieft.

Ersthelfer im Grundschulalter?

Jeder, auch ein Kind im Grundschulalter, ist in der Lage, einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen durchzuführen. Je früher Kinder lernen professionelles Helferverhalten an den Tag zu legen, umso selbstverständlicher und unbefangener leisten sie auch später Hilfe. Darüber hinaus leistet der Juniorhelfer auch einen wichtigen Beitrag zur Unfallverhütung, Gesundheitserziehung und Sicherheit.

Diese Inhalte werden vermittelt:

  • Anbringen eines Pflasterverbandes
  • Richtige Verständigung des Rettungsdienstes
  • Mögliche Ursachen von Bauchschmerzen - Vergiftungen
  • Anbringen eines Kopfverbandes bei Kopfverletzungen
  • Bewusstlosigkeit (stabile Seitenlage)
  • Verbrennung
  • Schock
  • Knochenbruch
  • Druckverband bei starker Blutung

Die Schülerinnen und Schüler erhalten theoretische Kenntnisse und üben die erforderlichen Maßnahmen mehrfach praktisch. Am Ende des Lehrgangs bekommen sie nach einer kleinen Prüfung, die mündlich und praktisch abgehalten wurde, den Ausweis zum „Juniorhelfer“.

 

 

 

 M. Rühl, Fotos: B. Löffler

 


Buchhandlungen in Fürth - Welttag des Buches/23. April

Buch-Gutschein-Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ für alle 4. und 5. Klassen.

Für die schulische Leseförderung sind die Aktionen rund um den Welttag des Buches von besonderer Bedeutung. Diese sollen den Kindern und Jugendlichen vor allem Freude am Lesen und an Büchern vermitteln. In diesem Sinne veranstalten der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seine Mitglieder, der örtliche Buchhandel, der cbj-Verlag, die Stiftung Lesen sowie die Deutsche Post AG und das ZDF seit 2007 eine Buch-Gutschein-Aktion: Über teilnehmende Buchhandlungen können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 und 5 gegen Vorlage eines Buch-Gutscheins kostenlos ein Exemplar des Welttagsbuchs "Ich schenk dir eine Geschichte" erhalten.

Wie funktioniert das?
 
Teilnehmende Buchhandlungen erwerben die Bücher zum Selbstkostenpreis und schenken diese dann den Schülerinnen und Schülern. Die Kinder erhalten ihr persönliches Exemplar durch Vorlage eines Gutscheins. Wichtiger Teil der Aktion ist also nicht nur das Leseerlebnis an sich, sondern auch der Besuch in der Buchhandlung. Dort kann – nach vorheriger Anmeldung – auch eine Führung durch den Laden oder z.B. eine Schnitzeljagd mit der gesamten Klasse stattfinden.

Hier ein Beitrag der Klasse 4a aus dem Schuljahr 2011/2012:

Aus der Zwischenablage am 22.03.2013 17:47 eingefügt.

Aus der Zwischenablage am 22.03.2013 17:35 eingefügt.

M. Rühl

 

Verbraucherzentrale - Die kleine Lok

Die kleine Lok ist eine interaktive Ernährungsbildungsaktion der Verbraucherzentrale Bayern, an der unsere zweiten Klassen alljährlich teilnehmen. Die Rahmengeschichte erzählte von einer Lok, die mit leckeren und gesunden Lebensmitteln beladen ist, aber leider unterwegs ausgeraubt wurde. An Stationen lernen die Kinder spielerisch die vielfältigen Aspekte einer gesunden Ernährung kennen. Nach der Stationenarbeit helfen die Kinder, die leeren Waggons der kleinen Lok wieder zu füllen. Zur Nacharbeit erhält jedes Kind das „Kleine Lok Schulheftchen.“

Aus der Zwischenablage am 09.04.2013 14:16 eingefügt.


Weiter Fotos und Berichte unter Projekte und Aktionen

 

Verkehrspolizei - Jugendverkehrsschule

Ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit der kleinsten Verkehrsteilnehmer wird in der Jugendverkehrsschule geleistet. Ein besonderer Schwerpunkt der Verkehrserziehung im Primärbereich ist hier die Radfahrausbildung in der 4. Jahrgangstufe.

 

Ein Verkehrsquiz: http://www.time4teen.de/content.php?content_id=157

 

Kirchengemeinden

 

Neben dem Schulanfangs- und Schlussgottesdiensten, die abwechselnd in den beiden Nachbargemeinden Heilig Geist (ev. luth.) und Christkönig (röm. kath.) stattfinden, ist das alljährlich am 3. Advent stattfindende gemeinsame Adventskonzert der evangelischen Gemeinden Heilig Geist und St. Martin zur festen Institution unseres Schullebens geworden.

Näheres zu unseren dortigen Auftritten siehe unter Arbeitsgemeinschaften

 

Runder Tische Hardhöhe

Regelmäßig nehmen Vertreter unserer Schule am „Runden Tisch Hardhöhe“ teil. Gemeinsam mit Anwohnern und Vertretern ansässiger Institutionen wie der AWO, der SPD Distrikt Hardhöhe, des Bündnis 90/Die Grünen, der Mittelschule Soldnerstraße, der Heilig-Geist-Kirche und dem Jugendhaus erörtern wir aktuelle Belange, erarbeiten Lösungsvorschläge und organisieren Veranstaltungen wie z.B. den Adventsmarkt.

 

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste (MSD) bieten individuelle Beratung und breit gefächerte Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten, stehen aber auch Lehrkräften, Eltern und Erziehungsberechtigten beratend zur Seite. Sie gewährleisten, dass Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der wohnortnahen Schule verbleiben können, weil die Sonderpädagogen gleichsam zu ihnen kommen.

Link: Sonderpädagogisches Kompetenz- und Beratungszentrum (KBZ)